Das Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen

Feinsandiger Strand im Ostseebad Göhren
Der feinsandige Strand im Ostseebad Göhren lädt zum Verweilen ein.

Die Gemeinde Göhren liegt am östlichsten Punkt der Insel Rügen, dem Kap Nordperd. Das Kap Nordperd trennt den Nordstrand vom Südstrand, wobei der Nordstrand der eigentliche Badestrand mit einer angeschlossenen Kurpromenade ist.  Der Südstrand hingegen ist ein eher naturbelassener Strand.


Die Göhrener Seebrücke wurde in den 1990er Jahren wiederaufgebaut und ist 270 m lang. Von dort aus kann man auch den Buskam sehen, den größten bislang gefundenen Findling in Norddeutschland. Er erhebt sich etwa einen Meter aus dem Meer.

Göhren ist seit mehr als 130 Jahren Badeort und ist über die historische Bahn „Rasender Roland“ zu erreichen, welche die Ostseebäder Baabe, Sellin und Binz verbindet, um dann über Putbus in Lauterbach zu enden.

Neben dem Strand mit der Seebrücke lohnt es sich auch das Hügelgrab aus der Bronzezeit zu besichtigen, welches neben der Göhrener Kirche liegt.

Suchen Sie in Göhren eine Unterkunft? Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen in Göhren finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.