Sellin: Mondänes Ostseebad auf der Insel Rügen

Seebrücke Sellin
Auch abends eine Sehenswürdigkeit: Die Selliner Seebrücke.

Das Ostseebad Sellin hat sich seit 1880 vom Dorf zum gut besuchten Badeort entwickelt und zieht Besucher aus aller Welt an. Besonders sehenswert ist die Wilhelmstraße mit ihren mondänen weißen historischen Bäderstilbauten, die bis zur Steilküste reichen. Von dort aus ist der feinsandige Strand und die Seebrücke über eine steile Treppe oder auch bequemer über einen Aufzug erreichbar.

Die Seebrücke, 1992 nach historischem Vorbild neu aufgebaut, ist mit 394 Metern die längste Seebrücke Rügens und wird häufig als die prächtigste Seebrücke der Insel bezeichnet. Beliebte Ausflugsziele auf der Seebrücke sind das in strannähe befindliche Restaurant und die Tauchgondel.

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Selliner Bernsteinmuseum mit angegliederter Werkstatt. Für Abstecher in die anderen Seebäder Rügens bietet sich eine Fahrt mit dem Rasenden Roland an. Die historische Bahn verbindet Sellin mit Binz und Göhren.

Schöne Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen für einen Urlaub in Sellin, finden Sie hier: Unterkünfte Sellin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.