Internationales Filmfestival auf Rügen

Unter dem Motto „Eine Insel voller Filme“ feiert in diesem Herbst das „Rügen International Film Festival“ Premiere. Vom 4. – 8. Oktober 2017 werden an ausgewählten Spielorten in Sellin, Binz, Sassnitz, Putbus, Lauterbach, Stralsund und Greifswald anspruchsvoll unterhaltsame Filme gezeigt, die einen Bezug zur Ostsee, zum Leben am Wasser und auf Inseln haben. Die Eröffnung des Festivals findet am 4. Oktober auf der Seebrücke in Sellin statt. Eröffnungsfilm ist der neue Usedom-Krimi „Trugspur“, der in Anwesenheit der Hauptdarstellerin Katrin Sass präsentiert wird.

Im Zentrum des Wettbewerbsprogramms des Festivals stehen Publikumsfilme aus den Ostsee-Anrainerstaaten, während die drei Nebensektionen den Alltag auf Inseln weltweit, die lokale Filmszene der deutsch-polnischen Grenzregion Pommern und die europäische Filmgeschichte der letzten 30 Jahre erkunden.

Im Wettbewerbsprogramm „To See the Sea“ werden Publikumsfilme aus den Ostsee-Anrainerstaaten Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Polen und Deutschland gezeigt. Eine internationale Jury entscheidet über die Vergabe des mit 7.500 Euro dotierten Preises für den Besten Film.

Neben dem Wettbewerb stehen mit „Inselwelten“, „Local Heroes“ und „European Highlights“ drei weitere Sektionen auf dem Programm des Festivals.  Inselwelten zeigt ein vielseitiges Panorama über das Leben auf anderen Inseln – von Muhu bis Malta. Die Filme dieser Reihe laufen u.a. im Theater in Putbus, im Grundtvighaus Sassnitz und im Marstall Putbus.

In der Reihe Local Heroes präsentiert sich die Region. In Kurzfilmen, Spielfilmen, TV-Produktionen und Dokumentationen entdeckt das Publikum die Identität der Pommeraner durch kenntnisreiche Blicke auf die deutsch-polnische Küste und ihr Hinterland.

In den European Highlights wird die 30jährige Geschichte der Europäischen Filmpreise erkundet. Das Rügen International Film Festival zeigt in dieser Retro eine Auswahl von Filmen, die in den vergangenen Jahren von der Europäischen Filmakademie mit dem Europäischen Filmpreis prämiert wurden.

Das Rahmenprogramm des Filmfestivals bietet weitere Höhepunkte wie etwa einen Baltischen Abend mit drei Filmen und anschließender Live-Musik, den Regie-Workshop „A Sunday in the Country“ sowie eine Matinée-Reihe mit Fokus auf aktuelle Filme europäischer Meister.

Die Filmvorführungen finden an folgenden Spielorten statt:  Auf der Seebrücke und im Cliff Hotel im Ostseebad Sellin, im Grundtvighaus in Sassnitz, im Theater und im Marstall in Putbus, in der Wasserferienwelt „Im Jaich“ in Lauterbach, in der Museumswerft in Greifswald sowie in der Kulturkirche in Stralsund.

Unterkünfte an den Spielorten Sellin, Binz, Sassnitz, Putbus und Lauterbach finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Programm, zu den Spielorten und zum Ticketerwerb: www.ruegenfilmfestival.de

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.