Badevergnügen auf Rügen bei jedem Wetter?

Aus aktuellem Anlass finden Sie hier Infos und Tipps zu den DLRG Wachstationen und deren Beflaggung und alternativen Bademöglichkeiten zur offenen Ostsee auf Rügen, denn auf Rügen kann man immer baden!

Sollte das Wetter zum Baden in der offenen Ostsee zu stürmisch sein, so haben Urlauber auf Rügen immer noch die Möglichkeit in den seichten und sicheren Boddengewässern auf Rügen zu schwimmen (s.a. unsere Tipps hier im Blog: http://www.ruegen-abc.de/blog/die-schoensten-straende-der-insel-ruegen/). Sollte es auch noch zudem regnen oder etwas kühler sein, so bieten sich etliche Badelandschaften an, wie zum Beispiel die Jasmar Therme in Neddesitz oder das Inselparadies in Sellin mit Riesenrutsche und vielen anderen Badespäßen. In der Binz Therme ist ruhiges Wellness- Gesundheitsbaden angesagt. Bei einigen Unterkünften in Göhren ist die Nutzung des Schwimmbades und der Sauna im Kurmittelhaus in Göhren inklusive (http://www.ruegen-abc.de/ferienwohnung/goehren/haus_ostseeresidenz.php).

Vor allem in den Ostseebädern sind die Strände aber auch gut von den DLRG Rettungsschwimmern und deren Stationen bewacht und so finden sich auf Rügen ganze 11 Wachstationen und 19 Türme. So lang das Personal vor Ort ist, wird eine gelb-rote Flagge gehisst. Wenn Baden nur für geübte Schwimmer empfohlen wird, so sieht man darunter noch eine gelbe Flagge. Bei einer einzelnen roten Flagge ist Badeverbot.

Übrigens kann man in DLRG-Kursen diverse Schwimmabzeichen ablegen. Für Kinder empfiehlt sich in jedem Fall das Seepferdchen oder ein Jugendabzeichen von Bronze bis Gold.

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „Badevergnügen auf Rügen bei jedem Wetter?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.